Kategorie: Gedankenflieger (Seite 1 von 2)

Letzte Worte 2021

Liebe Leserinnen und Leser,jetzt habe ich doch tatsächlich gestern meine letzten Worte 2020 noch einmal versehentlich an meine Abonnenten abgeschickt. Da erfahre ich selber, wie schnell sich durch Unachtsamkeit unangemessene Nachrichten verbreiten. Das alte Jahr verabschiedet sich auch bei mir mit Fehlern, was ich bedaure.Leider wiederholte sich das Jahr und zeigte sich genauso griesgrämig und […] Weiterlesen

Rosalie

Bodo ist ein großer Freund aller elektronischen Neuerungen. So war es nur eine Frage der Zeit, dass auch er sich einen dieser cleveren Sprachassistenten zulegte, der auf Sprachbefehle hört und einem so das alltägliche und auch nächtliche Leben erleichtert, indem er die technischen Dinge, auf die wir nicht mehr verzichten möchten, steuert in einer Art […] Weiterlesen

Marta

Die Tragödie begann, als Marta einem Verbrechen zum Opfer fiel. Sie hing an einem Ast des großen Apfelbaums, der inmitten des Gartens stand. Ihre Füße streckte sie in den Morgenhimmel, und aus ihrem Hals, der nach unten baumelte, tropfte noch ein Rest von Blut.Obwohl der Kopf fehlte, wusste Albert sofort, wer da bei Tagesanbruch gemeuchelt […] Weiterlesen

Letzte Worte 2020

Am Ende des Jahres möchte ich mich bei allen bedanken, die meine Texte aufgerufen und gelesen haben.Beim Schreiben habe ich mich oft gefragt, ob der Humor – mein Humor – in dieser Zeit überhaupt angebracht ist. Ich finde, er war noch nie so nötig wie in diesem Jahr, und ich bin davon überzeugt, dass Lachen […] Weiterlesen

Zum Nikolaustag 2020

Lieber guter Nikolaus,komm zu uns – doch nur vors Haus!Darfst nicht in die engen Stubenzu den Mädchen und den Bubenoder zu den alten Leuten,die im Altenheim sich freuten.Kannst dich auch, ich mag es leiden,dich als Weihnachtsmann verkleiden.Außerdem möcht ich dich bitten,komm doch mit dem Rentierschlittenund bring gleich, wir warten schon,die Päckchen mit von Amazon.Du brauchst […] Weiterlesen

Gedanken zum 11.11.2020

Meine lieben närrischen Mitmenschen! Wahrlich, in Zeiten wie diesen haben wir wenig Grund zu lachen. Deshalb fragen sich viele verunsicherte Mitbürgerinnen und Mitbürger:Wie begehen wir dann einen Tag wie den 11.11.?Wie sollen wir uns verhalten?Wird uns dieses Jahr die Martinsgans näher am Herzen liegen als die Fasnacht? Oder liegt uns nachher beides auf dem Magen?Darf […] Weiterlesen

Bürgles Ratschläge

„Theo, darf ich dich mal was fragen?“ Max Schmidlin steht am Getränkeautomat und wartet, bis Theo Bürgle seinen Kaffee bekommen hat.„Selbstverständlich, um was geht’s denn?“ Bürgle nimmt einen Schluck aus dem Plastikbecher und wartet, weil er merkt, dass sein Bürokollege sich nicht richtig traut.„Glaubst du, meine Frau erwartet, dass ich ihr im Haushalt helfe?“ Schmidlin […] Weiterlesen

Vom Wein und der Wahrheit

Es ist ein später Nachmittag, an einem Freitag, und wir befinden uns im Verkaufsraum des Winzervereins. Schwere Balken an den Decken, altehrwürdige Mauern und Bögen, Rudimente aus Klosterzeiten, alles erst in den letzten Jahren wieder restauriert, frisch verputzt und gestrichen. Die Weinpräsentation ist nicht überladen, an der Theke darf man Wein verkosten, der Keller lädt […] Weiterlesen

Vom Schreiben und vom Lesen

Ein richtiger Schriftsteller sollte sammeln und beobachten und anderen zuhören können und alles aufschreiben.Schon beim Schreiben kann es sein, dass die Erzählung ihre eigene Entfaltung wünscht und dann – auf wunderbare Weise – sich selbst ein gutes Ende sucht.Es gibt so viel zu berichten: Vom Guten wie vom Schlimmen, von der Zufriedenheit wie von der […] Weiterlesen

Herr Schneider räumt auf

Unter den Prominenten von Kunst und Kultur hat ein großes Aufräumen begonnen. Es vergeht kein Tag, und das seit Wochen, an dem wir nicht erfahren, welcher Freischaffende sich in seiner Wohnung nicht mehr wohl fühlt, weil er auf einmal eine Unordnung bemerkt hat.Dabei, so wird uns berichtet, sei ein bekannter Musiker schon zufrieden gewesen, endlich […] Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2022 Tante Annemie

Theme von Anders NorénHoch ↑